Handverjüngung in Koblenz gegen faltige Hände

Handverjüngung Bielefeld

Gerade an der Hand sind Alterungserscheinungen schnell offensichtlich. Durch den Alterungsprozess kommt es zum Rückgang des Unterhautfettgewebes und Faltenbildung.

Hierdurch werden oftmals Knochen, Sehnen und Venen sichtbar. Zudem entstehen oftmals sogenannte "Altersflecken" - die Haut sieht "alt" aus.

Dies kann durch eine Handverjüngung in Koblenz korrigiert werden, so dass Ihre faltige Hände der Vergangenheit angehören.

Welche Methoden gibt es gegen faltige Hände?

Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, welche je nach Ihrer Ausgangssituation eingesetzt werden.

Wenn überschüssige Haut vorhanden ist, so ist eine sogenannte "Dermolipektomie" möglich. Als Dermolipektomie bezeichnet die operative Entfernung und Neuformung von überschüssigem Haut- und Fettgewebe in der Plastischen Chirurgie.

Eine weitere Möglichkeit ist die Unterfütterung des Unterhautfettgewebes mit Eigenfett (sogenanntes Lipofilling). Hierbei wird Fettgewebe an unauffälliger Stelle entnommen und an den betroffenen Stellen implantiert.

Welche Anästhesieform wird bei einer Handverjüngung eingesetzt?

Alle Eingriffe zur Hautverjüngung können ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

Was kostet eine Verjüngung der Hand bzw. Beseitigung der Handfalten?

Je nach Aufwand und notwendiger Behandlungsmethode müssen Sie in etwa mit einem Kostenrahmen zwischen EUR 750,- bis 1000,- je Hand rechnen. Genaue Informationen können wir nach einer Beratung geben, da sich der jeweilige Aufwand immer nach Ihrer Ausgangssituation und der gewollten Veränderung richtet.